Die clevere NGK Artikelnummer für Zündspulen

Das NGK Zündspulenprogramm ist in sechs Kategorien eingeteilt. Diese geben Auskunft über die Spulenart – und somit auch über die Anzahl an optional anzubietenden Zündspulen und Zündleitungen.
Jede Artikelnummer setzt sich folgendermaßen zusammen:
U = NGK Zündspule
1 = Kategorie
000 = fortlaufende Nummer

U1: Verteilerzündspule

Die NGK Zündspule des Typs U1 versorgt die Zündkerzen mittels eines mechanischen Zündverteilers mit Hochspannung.

Eine Zündspule je Fahrzeug.
Anzahl der Zündleitungen entspricht der Anzahl der Zündkerzen.
Zusätzlich wird eine Leitung zum Verteiler benötigt.

Die NGK Zündspule des Typs U1 versorgt die Zündkerzen mittels eines mechanischen Zündverteilers mit Hochspannung.

U2: Blockzündspule

Die NGK Zündspule des Typs U2 ist eine Blockzündspule, die mehrere Zündkerzen über Zündleitungen mit Hochspannung versorgt. In der Regel wird eine Zündspule je Zylinderkopf benötigt.

Die Anzahl der Zündleitungen entspricht der Anzahl der Zündkerzen.

Die NGK Zündspule des Typs U2 ist eine Blockzündspule, die mehrere Zündkerzen über Zündleitungen mit Hochspannung versorgt. In der Regel wird eine Zündspule je Zylinderkopf benötigt.

U3: Blockzündspule mit zwei Hochspannungsabgängen

Die NGK Zündspule des Typs U3 ist eine Blockzündspule mit zwei Hochspannungsabgängen. Sie versorgt gleichzeitig zwei Zündkerzen über jeweils eine Zündleitung mit Hochspannung ("Doppelfunkentechnologie").

Die Anzahl der Zündleitungen entspricht der Anzahl der Zündkerzen.

Die NGK Zündspule des Typs U3 ist eine Blockzündspule mit zwei Hochspannungsabgängen. Sie versorgt gleichzeitig zwei Zündkerzen über jeweils eine Zündleitung mit Hochspannung ("Doppelfunkentechnologie").

U4: Kerzenschachtzündspulen mit Doppelfunkentechnik

Die NGK Zündspule des Typs U4 ist eine Kerzenschachtzündspule mit Doppelfunkentechnologie. Als Stab- oder Steckerzündspule ausgeführt versorgt sie je zwei Zündkerzen mit Hochspannung.

Pro Spule wird eine Zündleitung benötigt.

Die NGK Zündspule des Typs U4 ist eine Kerzenschachtzündspule mit Doppelfunkentechnologie. Als Stab- oder Steckerzündspule ausgeführt versorgt sie je zwei Zündkerzen mit Hochspannung.

U5: Kerzenschachtzündspule mit Einzelfunkentechnik

Die NGK Zündspule des Typs U5 ist eine Kerzenschachtzündspule mit Einzelfunkentechnik. Auf jeden Zylinder wird eine solche Zündspule aufgesteckt

Es werden keine Zündleitungen benötigt.

Die NGK Zündspule des Typs U5 ist eine Kerzenschachtzündspule mit Einzelfunkentechnik. Auf jeden Zylinder wird eine solche Zündspule aufgesteckt.

U6: Zylinderindividuelle Zündspulen im Komplettsystem

NGK Zündspulen des Typs U6 sind Komplett-Systeme, in denen mehrere zylinderindividuelle Zündspulen in einem Komplettsystem zusammengefasst sind

Es werden in der Regel keine Zündleitungen benötigt.

NGK Zündspulen des Typs U6 sind Komplett-Systeme, in denen mehrere zylinderindividuelle Zündspulen in einem Komplettsystem zusammengefasst sind.

Verwandte Themen:

Verteilung des Zündfunkens: In der klassischen Variante erzeugt eine zentrale Zündspule die Hochspannung, die für die Zündung des Luft-Kraftstoff-Gemisches erforderlich ist.

Zündleitungen: Die Zündleitungen (auch Zündkabel genannt) sind dafür verantwortlich, die benötigte Spannung (U) möglichst verlustfrei zur Zündkerze zu leiten.