Der Wärmewert

Die Wärmeentwicklung variiert stark von Motor zu Motor. So laufen beispielsweise turbogeladene Aggregate wesentlich heißer als nicht aufgeladene Motoren.

Daher gibt es für jeden Motor eine Zündkerze, die ein genau definiertes Maß an Wärme an den Zylinderkopf abgeben kann und gewährleistet, dass das optimale Temperaturfenster eingehalten wird.

Auskunft über die Temperaturbelastbarkeit einer Zündkerze gibt der so genannte Wärmewert. Für NGK Zündkerzen gilt: Je höher der Wärmewert, desto höher die Temperaturbelastbarkeit.

Die Wärmewertkennzahl findet sich jeweils in der Typenbezeichnung von NGK Zündkerzen.

 

Auskunft über die Temperaturbelastbarkeit einer Zündkerze gibt der so genannte Wärmewert. Je größer dabei Motorbelastung ist, desto höher die Zündkerzentemperatur.
Auskunft über die Temperaturbelastbarkeit einer Zündkerze gibt der so genannte Wärmewert

Verwandte Themen

Tekniwiki: Möchten Sie noch mehr zu der Produkttechnik erfahren? Dann nutzen Sie das Know-how unserer Fachleute auf der Tekniwiki Plattform, z. B. in Form von 3D-Animationen, Videos und Schaubildern.

Wie Sie den NGK-Code knacken: Das Entschlüsseln der Buchstaben-Zahlen-Kombination auf den Zündkerzen ist ganz einfach.

Produkte & Technologien

Anforderungen Zündkerzentechnologien