NTK Klopfsensoren

Die Aufgabe des Klopfsensors ist das Erkennen von klopfender Verbrennung.
Die Aufgabe des Klopfsensors ist das Erkennen von klopfender Verbrennung

Klopfsensoren werden zur Erkennung einer klopfenden Verbrennung eingesetzt. Mittels der Klopfsensoren kann eine besonders effektive Verbrennung des Kraftstoff-Luftgemisches durch Zurücknahme des Zündwinkels und erneutem Annähern an die Klopfgrenze erreicht werden.

Hierdurch wird die Motorleistung optimiert sowie Kraftstoffverbrauch und Abgasemissionen reduziert. Zudem dienen Klopfsensoren dem Bauteilschutz der am Verbrennungsprozess beteiligten Motor-Bauteile.

Funktion

Der Klopfsensor basiert auf einem Piezo-Element, das durch ein eingebautes Gewicht, in Abhängigkeit des Körperschalls des Anschraubpunktes am Motor, komprimiert wird. Das Piezo-Element erzeugt dabei eine Ladung in Abhängigkeit dieser Komprimierung bzw. Beschleunigung, die in eine Ausgangsspannung umgewandelt wird. Je flacher diese Ausgangscharakteristik über dem Frequenzgang ist, umso besser können durch klopfende Verbrennung verursachte Amplituden erkannt werden.

Einsatzbereich von Klopfsensoren bei Fahrzeugen mit Ottomotor.
Einsatzbereich bei Fahrzeug mit Ottomotor

Eigenschaften der NTK Klopfsensoren:

  • flacher Frequenzgang
  • Stecker- und Kabeltyp verfügbar
  • kleinbauender Sensor für Motorräder verfügbar
  • hohe Zuverlässigkeit

Verwandte Themen

Homepage NGK Spark Plug Co., Ltd.: Mehr Informationen zu Klopfsensoren finden Sie auf der Homepage der Unternehmensgruppe.

Erstausrüstung: Alle europäischen Automobilhersteller verwenden NGK und NTK Produkte bereits im Rahmen ihrer Fahrzeugproduktion.